Herzlich Willkommen

salach.jpg

Willkommen auf der Internetseite der Ortsgruppe Salach

Hier erfahren Sie alles über uns und unsere Aktivitäten. Viel Spaß beim Anschauen unserer Seiten.

Und natürlich würde es uns sehr freuen, wenn wir Sie bei der einen oder anderen unserer Veranstaltungen persönlich begrüßen dürfen.

Salach wurde erstmals im Steuerregister der Diözese Konstanz aus dem Jahr 1275 erwähnt.
Ein großer Teil der Salacher Gemarkung liegt im Landschaftsschutzgebiet Hohenstaufen, Rechberg, Stuifen mit Aasrücken und Rehgebirge. Ebenso befinden sich in Salach sechs Naturdenkmale.
Außerdem gibt es auf der Gemarkung und im Schatten der Burgruine Staufeneck unzählige Biotope, die von den überörtlichen Kartierungen nicht erfasst werden.

Die Ortsgruppe Salach wurde am 19. Februar 1910 im Gasthaus zur Linde, von Schultheiß (Bürgermeister) Eugen Kaißer, mit Unterstützung von Kommerzienrat Otto Bareiß (Schachenmayr), sowie von einem Paten, Pfarrer Dr. Theodor Engel aus Eislingen, einem profunden Kenner der Schwäbischen Alb, gegründet. Der Verein hat heute über 200 Mitglieder. Das zu betreuende Wegenetz der OG Salach beträgt ca. 15 km.
Ziele und Zweck des Vereins sind unter anderem: Förderung des Wanderns, des Natur – und Umweltschutzes, der Landschaftspflege, der Heimatkunde, des Brauchtums, der Jugendpflege und allen mit diesen zusammenhängenden Bestrebungen.

Die Ortsgruppe Salach gehört zum Filsgau, siehe auch Filsgau. Der Filsgau gehört zum Schwäbischen Albverein, siehe auch Homepage Schwäbischer Albverein.

Hier gehts zur Homepage der Gemeinde Salach.